Sonnenblume zum Abschied

Sonnenblume zum Abschied

Glückliche Schulabgänger freuen sich über ihren Haupt- und Realschulabschluss

 

 

 

Am vergangenen Freitag wurden die diesjährigen 13 Absolventen der Montessori-Schule Mühlheim in einer  schönen akademischen Feier verabschiedet.

Wie an ihrem ersten Schultag bekamen die Absolventen auch an ihrem letzten Tag neben ihrem Zeugnis eine Sonnenblume überreicht, um so eine symbolische Brücke zwischen Anfang und Ende der Schulzeit an der Montessori-Schule zu schlagen. Die Lernbegleiter Hagen Schreiber und Isabell Nürnberger beschrieben gemeinsam mit Judith Schulz, einer Schülerin, auf humorvolle Weise mit einem Poetry-Slam bezeichnende Charaktereigenschaften jeder Absolventin und jedem Absolventen und Natascha Lieske blickte in ihrer Rede auf ihre Schulzeit an der Montessori-Schule zurück. Schulvater und langjähriges Vorstandsmitglied Boris Brosche beschrieb die Notwendigkeit des positiven Zusammenwirkens der einzelnen Gruppen der Schulgemeinschaft und zeigte auf, dass dies an der reformpädagogischen Schule gelingt. 

Schulleiterin Brigitte Johannsen blickte auf die Zukunft der sogenannten Generation Z und stellte fest, dass die Schüler auf diese gut vorbereitet sind. Untermalt wurde die Feier von Schülerinnen und Schüler unterer Jahrgangsstufen mit Harfenklängen sowie dem Song Skyfall und dem abschließenden musikalischen Tipp aus dem Dschungelbuch „Versuch‘s mal mit Gemütlichkeit“. Am Abend fand eine festliche Abendveranstaltung im Landhotel Waitz statt, an dem auch die Abgänger des Vorjahres und die Klassenkameraden des 9. Lernjahres eingeladen waren. Es gab gutes Essen und Getränke und immer wieder eine lange Schlange vor der Fotobox, mit der Erinnerungsfotos geschossen wurden. Voller Stolz, aber auch mit sichtlichem Wehmut, blätterten die Schulabgänger in ihren neuen Fotobüchern, die von Katrin Schander, Schulmutter und Fotografin, mit Fotos aus der Schulkarriere jedes einzelnen Schülers individuell gestaltet wurde. Mit dem Versprechen, sich bald wieder, dann als Ehemalige, zu treffen, wurde der Abend beschlossen.