Elternschulung Kosmische Erziehung

Elternschulung Kosmische Erziehung

Was ist eigentlich "Kosmi"?

Elternschulung Kosmische Erziehung

 

 

Zum breit gefächerten Angebot der Montessori Schule Mühlheim gehören auch die Elternschulungen. Dieses Schuljahr war als erstes "Kosmi" dran, wer also - vor allem von den neuen Eltern - schon immer wissen wollte, was das eigentlich für ein "Fach" ist, war herzlich eingeladen.

Im Raum der Roten Gruppe war schon alles vorbereitet, die Großen nahmen auf den kleinen Stühlen Platz und erfuhren, dass Kosmi die Grundlage des Montessorikonzepts ist.

 

 

 

Kosmische Erziehung bedeutet Beschäftigung mit der Welt im Ganzen: dem ganzen Kosmos und der Erde, der Natur, dem Menschen und seiner Kultur darin. Ziel dabei ist, dass die Kinder und Jugendlichen lernen, ihre Umwelt zu verstehen, ihren Platz darin zu finden und Verantwortung zu übernehmen. Dies ist nur möglich, wenn die Kinder den Perspektivwechsel vom konkret wahrnehmbaren Detail zu einem großen Ganzen vornehmen können. Diese Perspektive unterscheidet die kosmische Erziehung von den Schulfächern wie Geschichte, Geographie, Chemie, Physik etc.

 

 

Anhand der Kosmischen Erzählungen von Maria Montessori (die die Kinder über ein oder mehrere Schuljahre verteilt kennenlernen und im Verlauf ihrer Schulzeit mehrmals hören) wird den Kindern deutlich, wie die Dinge in Wechselbeziehung zueinanderstehen.  So bekommen sie z. B. durch die erste  Erzählung "Von der Entstehung des Universums" einen Eindruck vom Ganzen und können sich danach – während der sogenannten Weiterarbeiten - mit einzelnen Phänomenen wie z. B. Größenverhältnisse, Gewichte, Aggregatzustände etc., z. T. auch in Experimenten, auseinandersetzen. ei

Die Liste dieser Weiterarbeiten war vielfältig und schloss auch kreative Tätigkeiten ein  - es war ein anregender Abend!