Premiere Stop-Motion-Filme / Schulprojekt

Premiere Stop-Motion-Filme / Schulprojekt

 

Die Eltern der Kinder  der blauen und orangenen Gruppe (Lernjahre 4-6) wurden gestern zur Premiere der Stop-Motion-Filme geladen, die einige Kinder der blauen und orangenen Gruppe im Rahmen des Fachs „Darstellendes Spiel“ entwickelt und selbst gedreht haben.

Alle Premierenbesucher hatten einen vergnüglichen Abend, da die Kurzfilme sehr witzig und kurzweilig gestaltet waren. Und in der Pause wurde sogar Popcorn gereicht.

Mein ganz besonderer Dank gilt der Lernbegleiterin Judith, die in vielen zusätzlichen Stunden die Filme geschnitten und mit Musik unterlegt hat. Es ist wunderbar zu sehen, wie fröhlich und gut gelaunt sie sich für die Kinder engagiert, um ihnen diese tolle Erfahrung zu ermöglichen.

Herzliche Grüße
Elke Klingenberg

 

Exkurs:

Stop-Motion ist eine Filmtechnik, bei der eine Illusion von Bewegung erzeugt wird, indem einzelne Bilder (Frames) von unbewegten Motiven aufgenommen und anschließend aneinandergereiht werden. Sie kommt bei Trickfilmen, aber auch als Spezialeffekt bei Realfilmen zum Einsatz. Ausgangspunkt ist dabei der Stopptrick.