Buchbinder Workshop

Buchbinder Workshop

 

Liebe Eltern,

Sechs Donnerstag Nachmittage habe ich mit ein paar Kindern unten in der Werkstatt der Montessori-Schule verbracht, mit dem Ziel, einfache Buchbindertechniken zu vermitteln und in diesem Rahmen kleine Produkte aus Papier und Pappe herzustellen - immer unter der Prämisse, Restschnipsel aus dem Mülleimer zu verwenden, alte Brottüten vom Bäcker, den Karton von leergemalten Blöcken, Tapetenreste und Teile alter Bücher, die für die Tonne vorgesehen waren.

Entstanden sind einfache Schreibhefte mit einer Heftbindung im Falz; kleine Bücher, deren Blätter mittels japanischer Blockbuchbindung zusammengehalten werden; Kästen, die allein mittels Schneiden und Falzen gearbeitet wurden (die habe ich als Kind selbst in hohen Auflagen produziert, vielleicht erinnert sich die Eine oder der Andere von euch auch noch an diese Bastelei) und zuletzt eine etwas aufwändigere Buchbinderarbeit: das Leporello, auch Zickzackfalz genannt, in das Bilder oder Fotos eingeklebt werden können. Am letzten Tag haben wir aus vielen farbigen Karton- und Wollresten mit selbstgemachten Moosgummistempeln Postkarten, Geschenkanhänger, Lesezeichen und Bilder hergestellt.

Die Kinder haben ihre Produkte selbst gestaltet, nahezu ohne Hilfe hergestellt und sich mit eigenen Ideen eingebracht: die Lesezeichen am letzten Tag kamen beispielsweise als Idee aus der Gruppe. Sie haben gelernt, wie sich Papier recyceln lässt und was und wie sie selbst daraus etwas herstellen können.

Mich selbst hat es gefreut, einen winzigen Teil von einem alten Handwerk weiterzugeben, und vor allem, mit wieviel Eifer und Interesse einige Kinder dabei waren. Anbei ein paar visuelle Eindrücke für euch.

Katrin Kurz