Weltretter-Projekt der ZEIT

Weltretter-Projekt der ZEIT

Mitte Januar haben erst die Lehrer von dem Weltretterprojekt der ZEIT erfahren und dann die Kinder der Orangen Gruppe.

Am Anfang bekamen wir eine Einführung zu den Grundbedürfnissen  ( Essen, Werkzeug, Religion, …) (wir wussten noch nicht von dem Projekt). Danach bekamen wir noch eine Einführung zum Thema wie geht es den Menschen denen es gut geht und den Menschen denen es nicht gut geht. Timo hat immer gesagt wie es den Menschen geht denen es gut geht und Anne hat immer gesagt wie es den Menschen geht denen es nicht gut geht. Dann haben wir darüber gesprochen und diskutiert.

Wir haben uns danach in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe ist raus ins Freie gegangen und hat geschaut, was bei uns in Mühlheim gut ist (Solardächer, Essen für Bedürftige...) und was nicht gut ist (Graffiti, Müll, Waschanlagen...). Die andere Gruppe ist drinnen geblieben und hat geforscht. Dann haben wir alle viele Ideen gesammelt. Wir haben uns dann in Kleingruppen in die verschiedenen Grundbedürfnissen aufgeteilt.  Dann haben wir die Ideen gebaut (ein ‚Allwetterflugzeug‘, sprechende Mülleimer, ein Haus für alle Religionen, Autos ohne Benzin,....) . Wir haben alles zusammengetragen und es die Straße der Zukunft genannt. Leider haben wir nicht den ersten Platz geschafft, aber wir waren dennoch sehr stolz auf unser Ergebnis!

 

Tobias, orangene Gruppe