Quereinstieg Montessori - Ins Denken kommen

Quereinstieg Montessori - Ins Denken kommen

Feb. 2014

 

Nun sind wir schon einige Monate Schulfamilie, beginnen uns langsam einzuleben und kommen ins Denken als Montessori-Familie. Jasmina hat sich im Bezug auf Schule merklich entspannt. Keine Hausaufgaben machen zu müssen, trägt deutlich dazu bei, den Übergang zwischen Schule und Nachmittag reibungsloser zu gestalten. Erste neue Freundschaften bahnen sich an, Einladungen zum Geburtstag – obwohl noch ein halbes Jahr entfernt – werden bereits verbal verteilt.

 

Und der Schulalltag? Was lernt Jasmina? Wie lernt Jasmina? Wir wissen es nicht – zumindest nicht im Detail. Gegenüber der Regelschule ist es eine Umstellung für uns. Doch auch dies ist ein Teil des anderen Denkens. Loslassen – Entspannen. Nicht nur Jasmina, auch wir sind entspannter, merken langsam, dass alles im Leben seine Zeit hat – auch das Lernen unserer Tochter.

 

Und natürlich sind da auch die praktischen Seiten im Schulleben. Hier haben wir Eltern inzwischen den Bogen ganz gut raus. Elternmitarbeit, Wäschedienst, Webseiten-Login, Adresslisten, Emailverteiler, Kinderbetreuung, Mittagessen, Abholzeiten und vieles mehr, hat langsam seinen Platz in unserem Alltag gefunden.

 

Auch bei der „ElternMitWirkung“ haben wir etwas gefunden, das unseren Fähigkeiten entspricht. Heiko im Fundraising und im Bereich Arbeitssicherheit, Katharina ist interessiert an der Begleitung anderer neuer Eltern und an Öffentlichkeitsarbeit. Unseren Nudelsalat stellen wir natürlich auch, wenn mal wieder eine Veranstaltung ist :-)

 

Bleibt es weiter spannend? Mit Sicherheit. Sind wir schon angekommen? Noch nicht, aber wir sind auf dem Weg....

 

Jasmina, Katharina und Heiko